Evangelischer Frauenkreis Diedenbergen

Inge Stiehl




Inge Stiehl - Vorsitzende des Evangelischen Frauenkreises Diedenbergen Kontakt: Birgit Ernst - Tel. 06192-38572

Hier in Diedenbergen wurde der Evangelische Frauenkreis (vormals Evangelische Frauenhilfe Diedenbergen) 1927 gegründet.

Mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit – hauptsächlich im sozialen und diakonischen Bereich - unterstützt sie die Arbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Diedenbergen.

Evangelischer Frauenkreis Diedenbergen

Wir Frauen treffen uns einmal im Monat, um neue Kraft für den Dienst in der Gemeinde zu schöpfen. Dabei stehen unterschiedliche Aktivitäten auf dem Programm wie wandern, gemeinsames Kochen und Basteln. Einen breiten Raum wird den Gesprächen untereinander gegeben und den Planungen für die Arbeit für die Kirchengemeinde. Dazu gehören:

  • Die Gestaltung der Weihnachtsfeier für Senioren und Mitglieder in der Adventszeit.
  • Das Heringsessen am Aschermittwoch, das jährlich von fast 100 Personen besucht wird.
  • Am Weltgebetstag wird das Organisationsteam maßgeblich in Bezug zur Raumgestaltung und Verköstigung unterstützt.
  • Café Frauenhilfe am Palmsonntag: Es werden selbst gebackene Torten und Kuchen sowie Kaffee angeboten im zum Café umgestalteten Gemeindehaussaal. Für alle, die an diesem Sonntag ein Konfirmationsjubiläum feiern, wird eine Tafel reserviert. Weitere Besucher sind selbstverständlich herzlich willkommen.
  • Abendmahl am Tisch am Gründonnerstag im Saal des Evangelischen Gemeindehauses.
  • Die ‚Maiwanderung', die sich zu einem Halbtagesausflug entwickelt hat.
  • Der Ganztagesausflug für die Senioren und Mitglieder im Frühsommer.
  • Café Frauenhilfe im Rahmen der Auftaktveranstaltung für die Spendenaktion ‚Brot-für-die-Welt' meist am Erntedankfest.
  • Regelmäßige Gestaltung und Bewirtung beim Seniorennachmittag an jedem vierten Mittwoch im Monat in enger Absprache mit dem Pfarrehepaar.

Die Einnahmen von allen Veranstaltungen dienen dazu, die eigenen Unkosten zu decken. Der größte Teil jedoch geht als Spende an die Kirchengemeinde – hauptsächlich zur finanziellen Unterstützung der Patenkinder, die die Kirchengemeinde in verschiedenen Erdteilen bei der Kinder Nothilfe hat. Außerdem werden regelmäßig soziale Einrichtungen der näheren Umgebung unterstützt.

Bekannt gemacht werden die aktuellen Aktivitäten durch Plakate in den Gemeindeschaukästen, auf der Homepage der Kirchengemeinde, dem Gemeindebrief ‚Treffpunkt Kirche' sowie in den Tageszeitungen unter der Rubrik ‚kirchliche Nachrichten'.

Eine Kleingruppe - die Bezirksfrauen – verteilt die internen Einladungen und Informationen, überbringt Glückwünsche bei runden Geburtstagen und kümmert sich um erkrankte Mitglieder im Ort.

© Birgid Ernst + Inge Stiehl